Holzspielzeug reinigen

Holzspielzeug zu reinigen wird von vielen Elternteilen leider immer noch als überflüssig angesehen. Sie wollen sich die Arbeit sparen die ganzen Einzelteile gründlich zu reinigen. Diesen Gedankengang sollten Sie allerdings überdenken! Holzspielzeug kommt früher oder später immer mit Schmutz, Staub oder wenn Sie eines haben, mit Haustieren in Kontakt. Dadurch, dass es häufig über Generationen hinweg weitergegeben, beziehungsweise verschenkt wird, durchläuft es viele Hände und kommt so unweigerlich mit Bakterien und Keimen in Berührung. Dies ist der Grund, warum Sie Ihr Holzspielzeug in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen sollten. In diesem Ratgeberartikel möchten wir Ihnen helfen, wie Sie Ihr Holspielzeug am Besten reinigen können.

Wieso Holzspielzeug gereinigt werden sollte

Auf Holzspielzeug für Kinder können sich wie auf allen anderen Materialien auch Keime und Bakterien festsetzen und somit die Gesundheit Ihres Kindes gefährden. Gerade bei Kleinkindern und Babys ist das Reinigen des Holzspielzeuges besonders wichtig, da deren Immunsystem noch nicht so stark ausgebildet ist, wie das eines Jugendlichen oder gar Erwachsenen. Des Weiteren werden gerade bei Babys jegliche Spielwaren insbesondere in der Oralen Phase gerne in den Mund genommen. Hier sollte besonders auf Hygiene geachtet werden, um die Gesundheit Ihres Nachwuchses nicht zu gefährden!

Holzspielzeug reinigen – So funktionierts!

Sie sollten zum Reinigen der Holzspielwaren Ihrer Kinder nicht auf Desinfektionsmittel oder aggressive Reinigungsmittel zurückgreifen, da diese stark chemisch sind und zu Allergien führen können.

Holz wirkt durch die enthaltenen Gerbsäuren auf natürliche Art antibakteriell. Deswegen ist eine normale Reinigung des Holspielzeuges zum Schutz vor Bakterien ausreichend. Wichtig ist allerdings zu beachten, ob das Holzspielzeug lackiert oder unbehandelt ist.

Lackiertes/Gefärbtes Holzspielzeug reinigen

Viele Eltern fragen sich, ob sie das Holzspielzeug ihrer Kinder nicht einfach in den Geschirrspüler oder in die Waschmaschine tun können. Dies wird allerdings nicht empfohlen! Gefärbtes Spielzeug aus Holz ist zwar versiegelt und kann dadurch – wenn die Oberfläche intakt und es speichelfest ist – in der Regel nicht aufquellen, wie unbehandeltes Spielzeug aus Holz.

Es reicht aus, wenn Sie das Holzspielzeug mit einer lauwarmen, stark verdünnten Essig- oder Sodalösung oder mit ein bisschen Spülmittel abspülen.

Worauf Sie bei gefärbtem Holzspielzeug verzichten sollten, ist dieses bei starker Verschmutzung abzuschleifen, da dadurch natürlich die Oberfläche beschädigt und somit die Farbe abgeschliffen wird. Abhilfe kann dort allerdings ein rauer Schwamm schaffen.

Unbehandeltes/natürliches Holzspielzeug reinigen

Kinderspielzeug, welches aus unbehandeltem Holz besteht, sollte erst recht nicht in die Wasch- oder Spülmaschine gegeben werden. Auch von zu starkem Einsatz von Wasser, wie zum Beispiel einem Wasserbad, sollten Sie unbehandelte Holzspielwaren fernhalten, da diese nicht versiegelt sind und somit aufquellen würden.

Dadurch, dass leichter Wasser eindringen kann, sollten Sie auch hierbei eher auf einen Lappen mit lauwarmen Wasser und starkverdünnter Essig- beziehungsweise Sodalösung oder Spülmittel zurück greifen. Waschen Sie mit diesem Lappen das Spielzeug kurz ab und trocknen Sie es im Anschluss mit einem sauberen Baumwolltuch ab.

Im Gegensatz zu lackiertem Holzspielzeug können Sie bei unbehandeltem Holz bei starken Verschmutzungen auf Schmirgelpapier zurückgreifen. Schleifen Sie die Stelle mit der starken Verschmutzung leicht ab und reinigen Sie das Holzspielzeug im Anschluss. Noch bessere Ergebnisse als mit dem Schmirgelpapier erhalten Sie zum Beispiel, wenn Sie sich aus dem Baumarkt einen Schleifschwamm mit der Körnung 100 kaufen. So lassen sich grobe Verschmutzungen wunderbar entfernen.

Batteriebetriebenes Holzspielzeug reinigen

Manches Holzspielzeug, wie zum Beispiel eine Kaufladenkasse, ist batteriebetrieben. Die Kinder finden dies natürlich super, weil alles was blinkt, blitzt und Geräusche macht schließlich von Natur aus spannender ist. Wenn Sie allerdings batteriebetriebens Holzspielzeug reinigen, müssen Sie drauf achten, dass die Akkus bzw. Batterien nicht nass werden. Wenn Sie diesen Punkt beachten, können Sie wie bei lackierten bzw. unbehandeltem Holz vorgehen.

Kurz und knapp – Auf was Sie achten müssen!

  • Achten Sie darauf, ob Sie lackiertes oder unbehandeltes Holzspielzeug haben!
  • Verwenden Sie bitte keine aggressiven oder chemischen Reinigungsmittel!
  • Geschirrspüler und Waschmaschine sollten vermieden werden!
  • Unbehandeltes Holz kann bei starker Verschmutzung geschliffen werden!
  • Bei batteriebetriebenem Holzspielzeug bitte immer darauf achten, dass die Batterien nicht nass werden!

Wenn Sie all unsere Tipps im Bezug auf „Holzspielzeug reinigen“ beherzigen, sollte dem hygienischeren Spielvergnügen nichts mehr im Wege stehen. Die Reinigung ist nicht kompliziert, sollte allerdings in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden!